Fluggesellschaften: Airlines & Flüge vergleichen

Mo., 27. Mai
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg

Fluggesellschaften in der Schweiz

Die Schweiz verfügt über eine gute Luftfahrt-Infrastruktur mit mehreren modernen Flughäfen und Landeplätzen. Vor allem für interkontinentale Reisen sind Flüge für die Schweiz besonders wichtig, da das Land keinen Zugang zum Meer hat. Aus diesem Grund existieren auch einige Schweizer Fluggesellschaften, die für die nötigen Verbindungen ins Ausland sorgen. Zusätzlich bieten aber auch zahlreiche ausländische Airlines Flugverbindungen mit schweizerischen Destinationen an.

Fragen zu Flügen und Fluggesellschaften?
Hier gibt es Antworten

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund ums Thema Fluggesellschaften, Flüge, Umtausch und Stornierung von Tickets, Fluggepäck, Barrierefreiheit und Fliegen mit Kindern oder Tieren gibt es hier:

 

Die wichtigsten Fluggesellschaften im Überblick

Hier gibt es die wichtigsten Informationen zu Schweizer Fluggesellschaften sowie die wichtigsten ausländischen Fluggesellschaften in der Schweiz und die wichtigsten Flugreisen.

Swiss

Die Fluggesellschaft Swiss International Air Lines existiert seit 2002. Sie ist sozusagen das Nachfolgeunternehmen der Swissair. Die 1931 gegründete nationale Schweizer Fluggesellschaft musste im Oktober 2001 Insolvenz anmelden. Daraufhin wurde beschlossen, die regionale Fluggesellschaft Crossair in "Swiss" umzubenennen und sie zur neuen nationalen Airline umzubauen. Der Sitz der Swiss liegt formell in Basel, das Hauptdrehkreuz ist jedoch der Flughafen Zürich. Die Swiss ist mittlerweile eine Tochtergesellschaft der deutschen Lufthansa und befördert jährlich fast 16 Millionen Passagiere. Mehr Informationen zur Swiss findest du übrigens hier.

Edelweiss Air

Der besonders klangvoller Name Edelweiss Air gehört zu einer weiteren bekannten Schweizer Fluggesellschaft. Bei ihrer Gründung in Zürich im Jahr 1995 gehörte die Airline zum bekannten schweizerischen Reisekonzern Kuoni. Im Jahr 2008 kam es jedoch zum Verkauf und zum Zusammenschluss mit der Swiss. Der Sitz von Edelweiss Air befindet sich in Kloten am Flughafen Zürich. Dieser dient aucgh als Drehkreuz für die meisten Flugbewegungen, die vorrangig in den Mittelmeerraum führen. Nicht nur europäische, sondern auch interkontinentale Reiseziele werden von der Fluggesellschaft angeflogen. Jährlich befördert das Unternehmen etwa 1,3 Millionen Passagiere.

Helvetic Airways

Im Herbst 2003 als erste schweizerische Billigairline entstanden, rundet die Gesellschaft Helvetic Airways das Flugangebot der größeren Schweizer Airlines ab. Mit Sitz am Flughafen Zürich fliegt das Unternehmen verschiedene europäische Ziele an. Neben beliebten Urlaubszielen wie Italien, gehören auch Flüge nach Frankreich, Irland oder Spanien zum Programm der Airline. Helvetic Airways hat darüber hinaus bekannt gegeben, sich in Zukunft vermehrt auf Spezialflüge wie den Transport von Sportmannschaften oder Firmen-Flüge konzentrieren zu wollen.

SkyWork Airlines

SkyWork Airlines wurde 1983 gegründet und konzentrierte sich zunächst auf Pilotentraining und Charterflüge. Die Airline hat ihren Sitz am Flughafen Bern-Belp und bietet seit 2009 auch Linienflüge an. Zum Angebot gehören 20 Ziele in ganz Europa. Der Fokus liegt dabei auf Ibiza, Mallorca aber auch deutschen Zielen wie Berlin, Hamburg, Köln/Bonn und München. Auch London und Amsterdam gehören zu den Zielen von SkyWork.

Etihad Regional / Darwin Airlines

Als Reaktion auf die Streichung von Lugano aus dem Flugplan der Swiss wurde 2003 die Fluggesellschaft Darwin Airlines gegründet. Im Jahr 2013 übernahm Etihad Airways ein Drittel der Fluggesellschaft. Seitdem führt Darwin Airlines alle Flüge unter dem Namen Etihad Regional durch. Im Jahr 2015 strich die Fluggesellschaft viele Verbindungen aus ihrem Streckenangebot. Aktuell werden die Destinationen verschiedene Destinationen in Italien sowie Ibiza, Valencia und Biarritz. In der Schweiz bedient Etihad Regional die Flughäfen Zürich, Genf und Lugano sowie seit 2016 auch den Flughafen Sion.

ASL Airlines Switzerland

Die Schweizer Fluggesellschaft Farnair wurde 2015 von der ASL Aviation Group gekauft und operiert seitdem unter dem Namen ASL Airlines Switzerland. Die Fluggesellschaft hat ihren Sitz am Flughafen Basel Basel Mulhouse Freiburg. ASL Airlines Switzerland bietet europaweit Charterflüge für Passagiere an, übernimmt aber auch Frachtgut für UPS.

Bedeutende ausländische Fluggesellschaften in der Schweiz

  • easyJet: Die britische Fluggesellschaft mit Sitz in London Luton gehört zu den so genannten Billigfliegern, die mit besonders günstigen Schnäppchen-Angeboten locken. easyJet bedient ab der Schweiz von den Flughäfen Genf, Zürich und Basel.
  • RyanAir: Eine weitere bekannte Billigairline aus Irland, welche in der Schweiz den Flughafen Basel Mulhouse anfliegt. Angeboten werden Verbindungen nach London sowie nach Dublin.
  • Germanwings: Die Tochtergesellschaft der Lufthansa verkehrt nicht nur zwischen innerdeutschen Zielen, sondern auch in die Schweiz. Ab Basel und Zürich kann man zum Beispiel nach Berlin, Hamburg oder auch auf die Ostsee-Insel Rügen fliegen.
  • Brussels Airlines: Die belgische Fluggesellschaft (ebenfalls ein Tochterunternehmen von Lufthansa) mit Sitz in Brüssel verkehrt nicht nur zwischen der Schweiz und Belgien, sonder fliegt von der Schweiz auch weitere internationale Ziele an, zum Beispiel London.
  • Air Berlin: AirBerlin hat eine sehr hohe Präsenz an den Schweizer Flughäfen. Das Unternehmen fliegt von der Schweiz aus eine riesige Anzahl an internationalen Zielen an, darunter auch exotische Orte wie Phuket in Thailands, Mittelamerika oder Nordafrika.
  • SAS: SAS ist die Kurzform für die schwedische Fluggesellschaft Scandinavian Airlines. Vor allem vom Flughafen in Zürich aus verkehrt die Airline in den Norden Europas, etwa nach Kopenhagen, Oslo, Helsinki oder Stockholm.
  • British Airways: Auch British Airways verkehrt von Zürich, Basel und Genf aus. Die Airline bietet vor allem Billigflüge nach Irland, Schottland und England an, fliegt aber auch in den mittleren Osten, nach Australien und in die Karibik.

Beliebte Flugverbindungen in der Schweiz

Die wichtigsten Verbindungen bieten vor allem der Flughafen Zürich-Kloten sowie der Flughafen Genf. Von den 44 Millionen Passagieren, die jedes Jahr in und aus der Schweiz fliegen, frequentiert ein Großteil diese beiden Flughäfen. Von hier starten neben europäischen Flügen auch viele Interkontinentalflüge. Die schweizerischen Fluglinien Swiss, Edelweiss Air und Helvetic Airways nutzen den Zürcher Flughafen als Drehkreuz und Heimatflughafen. Allein die größte Schweizer Airline Swiss bedient ab Zürich und Genf 106 Ziele in 49 Ländern im Direktflug. Vorwiegend werden europäische Urlaubsziele bedient, etwa zahlreiche Griechische Inseln, beliebte Städte oder die beliebten spanischen Urlaubsorte. Es gibt jedoch auch Verbindungen an die Ost- und Westküste der USA, nach Afrika sowie Nah- und Fernost-Asien, bis nach Japan und auf die Philippinen. Als dritter großer Flughafen wird der Euroairport Basel-Mulhouse vor allem von Billig-Airlines wie easyJet und Ryanair angeflogen. Innerhalb der Schweiz ist vor allem die Strecke Zürich - Genf sehr beliebt, die größtenteils von Swiss und der Regionallinie Etihad Regional beflogen wird und auf dem Luftweg innerhalb einer Stunde zurückgelegt werden kann. Auch Reisen in die Nachbarländer Deutschland und Österreich stehen ganz oben auf dem Flugplan der Schweizer.

Für die meisten Strecken innerhalb der Schweiz setzt man aufgrund der relativ geringen Entfernungen auf Züge. Bei Reisen ins nahe Ausland können auch Fernbusse eine preiswerte Alternative zu Flügen sein.

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone