Günstige Flüge vergleichen & buchen

Mo., 27. Mai
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg

Diese Unternehmen vertrauen uns.
Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Ryanair
Easyjet
Eurowings
Vueling
Alles zu Billigflügen
Was muss ich bei günstigen Flügen beachten?
10 Tipps für günstige Flüge

Flüge in der Schweiz

Die Schweiz ist ein beliebtes Reiseziel und auch die Schweizer sind ein reisefreudiges Volk. Trotz der geringen Grösse besitzt die Schweiz drei recht gut angebundene Flughäfen - den grössten Flughafen Zürich mit etwas über 25 Millionen Passagieren im Jahr, den Flughafen Genf und den EuroAirport Basel-Mülhausen. Die Strecke Zürich bis Genf wird unter der Woche als auch an den Wochenenden angeboten. Die Fluglinien Swiss und Etihad Regional verkehren hier wie auch auf der Strecke Genf bis Basel ca. 12 Mal pro Tag. Insgesamt gibt es in der Schweiz neun Flughäfen, sodass man bei Flugreisen auf jeden Fall verschiedene Flughäfen berücksichtigen sollte. Neben den grösseren Flughäfen Zürich, Genf und Basel gibt es auch die kleineren Regionalflughäfen Bern-Belp, Lugano-Agno, St. Gallen-Altenrhein, Grenchen und Sion.


Die beliebtesten Strecken in der Schweiz

Besonders Flugverbindungen zwischen Deutschland und der Schweiz sind beliebt. Täglich werden über 200 Flüge von Berlin Tegel nach Zürich von unterschiedlichen Airlines angeboten. Hierzu zählen neben Linienverbindungen auch zahlreiche Billigflüge. Auch Zürich - Hamburg und Zürich - Köln sind beliebte Strecken ins Nachbarland. Beliebte europäische Verbindungen sind zum Beispiel Zürich - Wien, Zürich - Amsterdam oder Zürich - London. Die beliebtesten Verbindungen von Basel sind Flüge nach Hamburg oder nach Berlin. Doch auch Inlandsflüge, wie zum Beispiel die Verbindung Zürich - Genf sind gefragt.


Buche Flugtickets direkt mit Omio

✓ Tickets von easyJet, Ryanair oder Eurowings direkt über Omio buchbar.
✓ Direkte Buchung über die Omio-Website oder in der Omio App.
✓ Mit wenigen Klicks findest du unzählige Flüge weiterer Fluggesellschaften und kannst direkt auf deren Buchungsseiten weitergeleitet werden.
✓ Folgende Bahn- und Fernbusanbieter können ebenfalls direkt über Omio gebucht werden: Deutsche Bahn, Renfe, SNCF, Regiojet, Eurolines, u.v.a.

Billigflüge

Bei Billigflügen spricht man häufig auch von Low-Cost-Angeboten. Möglich sind diese durch eine genaue Kalkulation der Auslastung und Einschränkungen des Service. Bei vielen Billigflug-Airlines wird beispielsweise auf kostenlose Verpflegung, Entertainment und Tageszeitungen verzichtet. Für Getränke und Mahlzeiten an Bord muss extra gezahlt werden. Beim Gepäck ist standardmäßig nur das Handgepäck im Preis inbegriffen. Weiteres Gepäck kostet auf Billigflügen Zusatzgebühren. Einige Billigflieger bieten verschiedene Tarife an, bei denen Verpflegung oder Mehrgepäck enthalten sind.

Das Serviceangebot von Billig-Airlines

Handgepäck Aufgabegepäck
easyJet 56x45x25 cm 17 € - 32 € (20 kg)
Ryanair 55x40x20 cm (10 kg)
plus kleine Tasche
(35x20x20 cm)
20€ - 50 € (20 kg)
Vueling 55x40x20 cm
(10 kg)
13 € - 29 € (23 kg)

Weitere Einsparungen werden durch die Nutzung eigener Terminals und die Reduzierung der Besatzung erzielt. Die Beschränkung auf einen Flugzeugtyp erspart Wartungsarbeiten und Pilotenschulungen. Die Maschinen sind dadurch auch leicht austauschbar. Technische Verbesserungen reduzieren den Treibstoffverbrauch. Billige Flüge werden auch ermöglicht, indem der Sitzabstand enger gehalten wird, um die Kapazitäten zu erhöhen. Daneben versuchen Billig-Airlines stets, ihre Flüge bestmöglichst auszulasten. Es gibt in der Regel auf Billigflügen nur eine Bordklasse. Die Buchung über das Internet wird bevorzugt.

An der Sicherheit wird auf einem Billigflug übrigens nicht gespart. Die strengen EU-Richtlinien bieten dafür auch keinen Spielraum. Fluggesellschaften, deren Sicherheit in Frage steht, dürfen in der EU nicht landen.

 

Was sollte man bei günstigen Flügen beachten?

Billigflüge sind auch deswegen so billig, weil viele Services, die bei normalen Flügen inbegriffen sind, nur zusätzlich und gegen Aufpreis angeboten werden. Dadurch muss man aber manchmal aufpassen, dass man den grundsätzlich niedrigen Billigflugpreis nicht durch die Anspruchnahme zusätzlicher Services wieder in die Höhe treibt. Mit folgenden Tipps stellt man sicher, auch, wirklich billig zu fliegen und günstige Flugverbindungen zu finden.

  1. Bringt euer eigenes Essen mit. Die Verpflegung auf Billigflügen kostet extra und ist meistens recht teuer.
  2. Auch bei der Sitzwahl läßt sich Geld sparen. Wenn es euch egal ist, wo ihr sitzt, wird der Flug meistens noch billiger.
  3. Aufgabegepäck kostet extra. Daher bei kürzeren Trips nur mit Handgepäck reisen.
  4. Wer bereit ist, auch von einem weiter entfernten Flughäfen loszufliegen, kann seine Chancen auf einen günstigen Billigflug weiter erhöhen.

Günstige Flüge in Europa


Wie findet man günstige Flüge?

Billig fliegen bzw. günstige Flüge zu finden, ist für viele Reisende heutzutage von großer Bedeutung. Durch Vergleichsportale und Flugbörsen im Internet wie Omio ist es heutzutage wesentlich einfacher, unter der großen Auswahl von Flugtickets echte Billigflüge zu finden und effektiv zu sparen. Allerdings sollten bei jeder Recherche für einen passenden Billigflug einige Tipps beachtet werden, um den Prozess zu beschleunigen und zu vereinfachen.

1. Früh buchen

Es gibt keine genaue Formel, zu welchem Zeitpunkt man sich am besten einen billigen Flug sichern kann. Meistens empfiehlt es sich aber, die Buchung 3-6 Wochen vor Abreise vorzunehmen und nicht bis zur letzten Minute zu warten. In dieser Zeit senken viele Airlines oft die Preise um sicherzustellen, dass der Flug auch rentabel wird. Bei Last-Minute-Buchungen sind jedoch viele Reisende nicht mehr sehr flexibel. Dies nutzen Airlines häufig aus, indem sie die Preise wieder höher setzen.

2. Flüge Vergleichen

Die gleiche Verbindung kann bei unterschiedlichen Billig-Airlines große Preisunterschiede haben. Manchmal sind Einsparungen bis 75% möglich. Tagesaktuelle Angebote liegen oft noch darunter. Deswegen lohnt es sich auch bei Billigflügen, mit Hilfe einer Reisesuchmaschine wie Omio verschiedene Fluggesellschaften miteinander zu vergleichen.

3. Nicht auf Last-Minute spekulieren

Last-Minute-Tarife sind fast immer teurer! Hierfür sollte man immer im Hinterkopf haben, dass Fluglinien das Flugzeug in verschiedenen Preiskategorien aufteilen, die meist preislich ansteigen. Sind die günstigen Kategorien ausgebucht, gibt es nur noch teure Plätze zu kaufen - auch auf Billigflügen.

4. Last-Minute nur bei großer Flexibilität

Trotz der vorherigen Warnung werden Tickets manchmal kurz vor Abflug günstiger, wenn die Buchungszahlen unter den Erwartungen liegen und die Airlines versucht, die Kosten des Fluges wieder reinzuholen. Diese Angebote sind aber praktisch nicht vorhersehbar. Wer jedoch bei Destination und Datum flexibel ist und außerdem bereit ist, unter Umständen erst am Abend vor der Abreise zu buchen, kann manchmal einen äußerst billigen Flug finden.

5. Flexibilität hilft generell

Wenn man nicht auf einen bestimmten Tag festgelegt ist, steigen die Chancen, einen günstigen Billigflug zu ergattern. Daher empfiehlt es sich z.B., den Urlaub nur ungefähr mit dem Arbeitgeber abzusprechen und erst nach Buchung des Billigfluges exakt festzulegen.

6. Mehrere Flughäfen berücksichtigen

Oft hilft es auch, wenn man mehrere Flughäfen bei der Suche nach Billigflügen berücksichtigt - auch im Ausland. Oft gibt es auch Flughäfen im Umkreis der Start- und Zieldestination, welche deutlich günstiger sind, und einen kleinen Umweg wert sind. Auf Omio werden bei der Suche nach billigen Flügen übrigens nicht nur die Flughäfen der Städte mit einbezogen, sondern auch alle anderen im näheren Umfeld, um eine noch bessere Preisübersicht zu erhalten.
Trotz allem sollte man bei kleineren Flughäfen überprüfen, wie gut diese an den öffentlichen Verkehr angebunden sind. Gerade Billigfluglinien bedienen häufig abgelegende Flughäfen, bei denen der Transfer zur gewünschten Destination sehr teuer ist.

7. Fliegen, wenn sonst niemand fliegt

Die größten Chancen auf einen Billigflug hat man, wenn man außerhalb der Feriensaison reist. Es empfiehlt sich also, die Sommerferien oder bestimmte Feiertage wie Ostern, Pfingsten, Auffahrt, etc. zu meiden. Auch Flüge an besonderen Tagen wie Silvester oder Freitag dem 13. können billiger sein. Geschäftsreisende und Wochenendreisende sind vor allem Freitagnachmittag und Sonntagabend unterwegs. Auch am frühen Montagmorgen fliegen noch viele Geschäftsleute zu ihrer Arbeit. Wer kann, sollte also auf Flugzeiten an Wochentagen, oder Randzeiten wie nachts oder den sehr frühen Morgen ausweichen.

8. Manchmal lohnen sich Gabelflüge

Ein Gabelflug ist z.B. ein Hinflug von Wien nach Madrid mit einem Rückflug von Barcelona nach Wien. Zwar sind Gabelflüge nicht generell billiger als normale Flüge, je nachdem kann es aber billiger sein, einen Gabelflug zu buchen, anstatt zum Ausgangsflughafen zurückzukehren.

9. Gepäck berücksichtigen

Nimm so wenig Gepäck wie möglich mit: Viele Fluggesellschaften verlangen zusätzliche Gebühren, wenn man für den Flug Gepäck aufgibt, statt nur Handgepäck mitzuführen. Gerade Billigflieger wie easyJet oder Ryanair achten sehr genau auf die zulässigen Höchstgewichte der mitgenommenen Handgepäckstücke - wer hier die Freigepäckmenge überschreitet, muss häufig mit hohen Gebühren für diese Flüge rechnen.

10. Sicher sein bei der Buchung

Bei Billigfluggesellschaften sind Umbuchungen und Stornierungen von Billigflügen oft mit hohen Kosten verbunden. Bei Stornierungen kann es außerdem vorkommen, dass gar nichts erstattet wird. Bei Umbuchungen kann es sich lohnen, einfach ein neues Ticket zu kaufen, anstatt das alte umzubuchen.

Welche Airlines und Flughäfen bieten günstige Flüge?

Lange Zeit wurden Flüge vor allem von traditionell geführten Fluggesellschaften durchgeführt. Häufig handelte es sich dabei um nationale Airlines, welche vor allem ein Grundangebot sicherstellen sollten. Seit den 90er Jahren sind durch die Öffnung des Flug-Marktes auch dies so genannten Billig-Airlines hinzugekommen. Diese operieren meist unter rein wirtschaftlichen Aspekten. Billigflieger (auch Low-Cost-Airlines genannt) tragen mittlerweile erheblich zum Wachstum der Flugbranche bei. Dabei unterscheiden sie sich in einigen Punkten von "Last-Minute- bzw. Charterflügen": Während diese meist nur bei genügender Auslastung und in erster Linie in die Urlaubsregionen zur Sommerzeit fliegen, sind die Flugzeiten der Billigflierger das ganze Jahr über festgeschrieben. Zusatzleistungen und Komfort sind bei diesen Airlines keine Priorität. Dadurch können sie ihre Flüge deutlich günstiger anbieten.

Bereits 1971 führten Southwest Airlines Billigflüge in den USA erfolgreich ein. Die britische Laker Airways war die erste europäische Billigfluggesellschaft, konnte sich aber nicht halten. 1991 übernahm die irische Ryanair das Modell der Billigflieger und ist bis heute der größte Anbieter für Billigflüge in Europa. Eine der bekanntesten Billig-Airlines außerdem ist die britische easyJet, welche ebenfalls in den 90ern gegründet wurde.


Mehr günstige Flüge in Europa

Airlines und Flughäfen

Die wichtigsten Airlines

Die bekanntesten Schweizer Fluggesellschaften sind Swiss International Air Lines (Swiss), Helvetic Airways und Edelweiss Air. Die Swiss ist ein Tochterunternehmen von Lufthansa mit Hauptsitz in Zürich. Die Flugzeuge der Helvetic Airways fliegen vor allem europäische Städte an. Die Edelweiss Air ist eine Tochtergesellschaft der Swiss und bietet viele Flüge des schweizerischen Reiseveranstalters Kuoni an. Weitere Schweizer Fluggesellschaften sind Baboo, Etihad Regional und SkyWorks Airlines. All diese Airlines fliegen auch internationale Ziele an. Weitere Details zu den Fluggesellschaften finden sich auf der Omio Seite.

Natürlich sind auch viele internationale Airlines mit Flügen in Österreich und Europa unterwegs. Bekannt sind vor allem die Anbieter Lufthansa, Air France oder British Airways. Auch die europaweit agierenden Billigfluggesellschaften easyJet, Ryanair oder Eurowings bieten für Flüge in oder von der Schweiz Flugtickets zu unschlagbar günstigen Preisen an.


Flughäfen

Die Schweiz hat drei internationale Flughäfen. Zürich ist mit ca. 25 Millionen Passagieren pro Jahr der grösste Flughafen der Schweiz und auch der Heimatflughafen der Swiss International Airlines. Es ist aus diesem Grund nicht überraschend, dass er der Flughafen ist, der auch in der Schweiz am häufigsten frequentiert ist. Vom Flughafen Zürich aus werden 145 Destinationen weltweit angeflogen. 2014 wurde der Flughafen Zürich zum elften Mal in Folge mit dem World Travel Award in der Kategorie "führender Flughafen Europas" ausgezeichnet.

Der Aéroport International de Genève (GVA) ist nach Zürich der zweitgrösste Flughafen und eine Anfahrtsstelle für ca. 50 Fluggesellschaften mit einem Repertoire von 100 Destinationen. Er hat ein jährliches Passagieraufkommen von ca. 13 Millionen und eine Kapazität von knapp 40 Flügen pro Stunde. Die Billig-Airline easyJet betreibt hier ein internationales Drehkreuz. Ausserdem hat die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hier einen Sitz.

Der Flughafen Basel-Mülhausen liegt nordwestlich von Basel und hat ein jährliches Passagieraufkommen von ca 6,5 Millionen. Er ist eine beliebte Ankunftsstelle für Billigflieger was u.a. dazu beitrug, dass sich die Swiss aus dem Betrieb des Flughafen Basel (BSL) herausgezogen haben. Als einziger Flughafen weltweit wird der Flughafen Basel-Mühlhausen von zwei Staaten betrieben, nämlich von der Schweiz und Frankreich.


Hol dir die gratis Omio-App!

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone