Diese Unternehmen vertrauen uns. Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Trenitalia
Easyjet
Deutsche Bahn
SNCF
Unterkunft

Du benötigst eine Unterkunft?

Auf Karte anzeigen
Top bewertete Hotels
Ferienhäuser & Apartments

Finde die beste Unterkunft für dich bei unserem Partner Booking.com

Alle ansehen

Nizza ist die fünftgrösste Stadt Frankreichs und liegt im Süden des Landes an der Côte d’Azur, etwa 30 Kilometer von der italienischen Grenze entfernt. Ihre Lage zwischen dem Meer und den Bergen ist ein weiterer Grund für die Beliebtheit der Stadt bei vielen Touristen - jährlich sind es etwa vier Millionen.

Nizza wurde ca. 350 v. Chr. von den Griechen als Kolonie unter dem Namen Nikaia gegründet. Das errichtete Fort hatte den Zweck, die Handelswege der Griechen im Mittelmeer zu schützen. Im Laufe der Zeit wurde Nizza eine bedeutende Hafen- und Handelsstadt. Für lange Zeit gehörte sie zu Italien, genauer gesagt zu Genua, und war eng mit der Geschichte des Landes verbunden. Nach der genuesischen Epoche stellte sich Nizza unter den Schutz des Hauses Savoy und wurde Teil von dessen Herrschaftsbereich. 1860 wurde die Stadt endgültig französisch.

Allgemeine Informationen

Nizza ist eine der bekanntesten Städte an der Côte d’Azur und gilt als die “Hauptstadt” der französischen Riviera. Berühmt ist vor allem die Promenade des Anglais am Strand der Stadt. Der touristische Boom begann bereits Anfang des 20. Jahrhunderts, erlebte aber erst in den 1950er Jahren eine beispiellose Entwicklung. Der Hauptgrund hierfür ist natürlich das herrliche Wetter und die atemberaubende Lage der Stadt.

Stationen

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Nizza
Nice
Ausstattung
Nice Ville
Ausstattung
Nice Riquier
Ausstattung
Nice St Roch
Ausstattung
Nice Saint-Roch
Ausstattung
Nizza, Ferber
Ausstattung
Nicea 2 av Felix Faure `obok liceum Massena
Ausstattung
Nice-Côte d'Azur
Ausstattung
Imbiss
Wifi
Steckdosen
WC

FAQ

Wo ist der Flughafen und wie komme ich am besten dorthin?
Die Buslinie 98 verbindet den Flughafen mit dem Stadtzentrum. Die Buslinie 99 fährt direkt zum Hauptbahnhof von Nizza. Außerdem gibt es eine Bahnstation am Flughafen. Von dort fahren Züge ebenfalls nach Nizza und zu anderen Städten in der Gegend und nach Ventimiglia in Italien.
Monaco Heliport
Ausstattung

Anreise nach Nizza

Nizza ist eines der beliebtesten Städtereiseziele Frankreichs. Die Stadt ist auf verschiedene Wegen schnell zu erreichen. Neben der Autobahn und dem Schienenverkehr ist vor allem der Flugverkehr für die Anreise wichtig.

Flüge nach Flughafen Nizza

Der Flughafen Nizza, französisch Aéroport de Nice-Côte d’Azur, ist mit 11,5 Millionen Passagieren der drittgrösste Flughafen Frankreichs. Seine Bedeutung bezieht er vor allem aus dem Tourismussektor, der in der Provence eine wichtige Rolle spielt. Die grössten Airlines in Nizza sind Air France, British Airways, Air Berlin und Ryanair. Beliebte Flugverbindungen gibt es zwischen Nizza und Paris, London, Berlin, Brüssel, Madrid und Marrakesch.

Verkehrsanbindung

  • Zwei Buslinien bieten eine schnelle und direkte Verbindung zum Stadtzentrum. Dies sind die Linien 98 (fährt alle 20 Minuten) und 99 (alle 30 Minuten).
  • In der Nähe des Flughafens befinden sich die Bahnhöfe Nice Saint-Augustin und auch Saint-Laurent-du-Var, an denen es jeweils Zugverbindungen in Richtung Zentrum gibt.
  • Vor beiden Terminals stehen Taxis zur Weiterfahrt bereit. Eine Fahrt in Richtung Innenstadt kostet zwischen 23 € und 33 € und dauert etwa 20 Minuten.
  • Mit Auto erreicht man den Flughafen über die Voie Pierre Matthis.

Bahn nach Gare de Nice-Ville

Der Gare de Nice-Ville ist der Hauptbahnhof der Stadt Nizza. Er wurde im Jahr 1865 eröffnet und liegt direkt im Stadtzentrum. Er wird jährlich von etwa acht Millionen Passagieren genutzt. Neben den Verbindungen in andere französische Städte, wie Paris, Marseille oder Cannes, spielen vor allem die Züge in Richtung Italien, wie nach Genua und Mailand, eine wichtige Rolle. Durch den Riviera-Express ist Nizza direkt mit Moskau verbunden. Die französische Bahngesellschaft SNCF betreibt die Züge, die über Nizza verkehren.

Verkehrsanbindung

  • Der Bahnhof ist an die Linie L1 der Strassenbahn Nizza angebunden, die den Norden der Stadt auf einer u-förmigen Strecke mit dem Ostteil verbindet.
  • Die Buslinien 4, 12, 17, 23, 30, 71, 75, N3, N4, N5 und T75 bieten eine breite Auswahl an Verbindungen zur Weiterfahrt.
  • Wichtig ist auch die Buslinie 99, die direkt zum Flughafen fährt.
  • Taxis stehen vor dem Bahnhofsgebäude bereit.

Fernbusse nach Gare routière de Nice

Seit 2011 gibt es Nizza keinen eigenen Busbahnhof mehr. Da es der Stadt leichter vorkam, nutzen die regionalen und überregionalen Busse seitdem die Haltestellen am Hauptbahnhof. Die meisten Verbindungen gibt es nach Italien, aber auch aus Spanien kommen nahezu täglich Busse in Nizza an. Ein Grossteil der Busse wird von Eurolines und iDBUS betrieben.

Verkehrsanbindung

  • Die Bushaltestellen am Bahnhof sind an die Linie L1 der Strassenbahn Nizza angebunden, die den Norden der Stadt über den Süden mit dem Ostteil verbindet.
  • Die Buslinien 4, 12, 17, 23, 30, 71, 75, N3, N4, N5 und T75 halten allesamt am Bahnhof und eignen sich zur Anfahrt zum Busbahnhof.
  • Die Buslinie 99 fährt direkt zum Flughafen.
  • Taxis stehen vor dem Bahnhofsgebäude zur Verfügung.

Autoanreise nach Nizza

Aufgrund seiner geographischen Lage zwischen dem Meer und den Bergen führt keine Autobahn direkt nach Nizza hinein. Um die Stadt herum führt die Autobahn A8, über die man die Stadt aus Richtung Marseille oder aus Italien erreicht.

Mobilität in Nizza

Öffentlicher Nahverkehr in Nizza

Das Rückrad des öffentlichen Nahverkehrs in Nizza bilden die städtischen Busse. Insegsamt gibt es 70 Buslinien, die sich durch die Stadt ziehen. Das Netz der Strassenbahn besteht momentan noch aus nur einer Linie, zwei weitere sind aber geplant bzw. befinden sich bereits in Bau.

Liniennetz: ÖPNV Nizza
Offizielle Website: Lignes d’Azur

  • Einzelfahrt: 1,50 €
  • 10-Fahrtenticket: 10,00 €
  • Tagesticket: 5,00 €
  • Wochenticket: 15,00 €
  • Ticket zum Flughafen: 6,00 €

Radfahren in Nizza

Radfahren gewinnt seit Jahren ständig an Bedeutung. Immer mehr Menschen sind auf zwei Rädern unterwegs. Allein auf der Promenade des Anglais kann man täglich über 4000 Fahrräder zählen. Innerhalb der Stadt gibt es um die 70 Kilometer an Radwegen, im gesamten Ballungsgebiet sind es über 155 Kilometer. Besonders entlang der Küste herrscht viel Radverkehr.

  • Vélobleu
  • Tagestarif: 1,00 €
  • Stundentarif: 1,00 €, nach 2 Stunden 2,00 € (die ersten 30 Minuten sind kostenfrei)
  • Wochentarif: 5,00 €
  • Monatstarif: 10,00 €
  • Jahrestarif: 25,00 €

Taxifahren in Nizza

Taxis sind in den meisten Bereichen der Stadt leicht zu finden. Vor allem in der Nähe der Touristenattraktionen oder an den Bahnhöfen sowie am Flughafen stehen fast rund um die Uhr Fahrzeuge bereit. Insgesamt sind 350 Taxis in Nizza gemeldet. Unter der Nummer 04 93 13 78 78 (Central Taxi Riviera Nice) kann man ggf. schnell ein Taxi bestellen oder man nutzt die App “Taxi Nice”.

  • Grundpreis: 3,00 €
  • Kilometerpreis: 2,08 € am Tag, 2,60 € in der Nacht.

Autofahren in Nizza

Das Auto gehört zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln der Franzosen, so auch der Bewohner von Nizza. In den Strassen der Innenstadt sind täglich viele Fahrzeuge unterwegs, und nur wenige Strassen sind verkehrsberuhigte Bereiche. Zwischen 7 und 10 Uhr am Morgen sowie zwischen 2 und 7 Uhr abends kommt es aufgrund des Berufsverkehrs teilweise zu erheblichen Verzögerungen.

Die Preise für das Parken in der Stadt sind durchaus unterschiedlich. Im Stadtzentrum zahlt man für einen Parkplatz am Strassenrand 1,30 € in der Stunde, in den äusseren Vierteln 1,00 €. Vorsicht ist hierbei geboten, da man vielerorts nur maximal zwei Stunden parken darf. Daneben gibt es zehn grössere Parkhäuser bzw. -plätze mit insgesamt 19 000 Stellplätzen. Dort ist die erste Stunde oftmals kostenlos, und jede weitere wird mit 1,80 € berechnet.

Zu Fuss unterwegs in Nizza

In einigen Strassen der Stadt wurden Fussgängerzonen eingerichtet, in denen man ungestört vom Autoverkehr flanieren kann. Am Besten für einen Spaziergang geeignet sind das Viertel Vieille Ville auf der westlichen Seite des Lou Casteu und die Promenade des Anglais direkt am Strand.